49. Akademie für Kinderchirurgie

AKADEMIE AM KINDEROPERATIVEN ZENTRUM

Prof. Johannes Schalamon

AKADEMIE AM KINDEROPERATIVEN ZENTRUM

Am 21. und 22.11.2014 fand die internationale 49. Akademie für Kinderchirurgie der "Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie" und der "Österreichischen Gesellschaft für Kinder- und Jugendchirurgie" wieder einmal unter der Schirmherrschaft der "Van - Swieten Gesellschaft International" im Donauspital/SMZOst in Wien statt.

Die Akademie für Kinderchirurgie ist ein elementarer Bestandteil der Aus- und Fortbildung zentraleuropäischer Kinder- und Jugendchirurgen. Der große fachliche Umfang der Kinder und Jugendchirurgie, wo Patienten von der Geburt bis zum 18. Lebensjahr behandelt werden und sogar gelegentlich Erwachsene mit angeborenen Fehlbildungen eine kompetente medizinische Betreuung erfahren, erforderte eine internationale Neugestaltung und Umstrukturierung dieser großen Veranstaltung. Die Wissensinhalte des Fachgebietes werden nunmehr auf Initiative der Professoren Rokitansky (Österreich) und Rolle (Deutschland) in 4 aufeinanderfolgenden jährlichen Tagungen multimedial bearbeitet. Neu ist die gegliederte Aufteilung des Fachspektrums in folgende 4 große Themenblöcke: 

AKADEMIE AM KINDEROPERATIVEN ZENTRUM Kopf, Hals, Thorax
AKADEMIE AM KINDEROPERATIVEN ZENTRUM Abdomen, Gastrointestinaltrakt
AKADEMIE AM KINDEROPERATIVEN ZENTRUM Urogenitaltrakt, Onkologie
AKADEMIE AM KINDEROPERATIVEN ZENTRUM Traumatologie und Stützapparat

Der ärztliche Direktor des Donauspitals, Dr. Lothar Mayerhofer, betonte in seiner Eröffnungsrede dass die Kinder- und Jugendchirurgie einen ausgewiesenen Schwerpunkt innerhalb des Donauspitals darstellt. Die im Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV) umgesetzte und gelebte zentralisierte operative Versorgung von Kindern bringt die notwendige und gewünschte Erfahrungsverdichtung. Nur wer tagtäglich viele Kinder behandelt hat die geforderte Routine, betonte zurecht Prof. Rokitansky. Die österreichische Gesellschaft war offiziell durch den Präsidenten Prof. Johannes Schalamon,

Prof. Johannes Schalamon

die deutsche Gesellschaft durch Präsidenten Prof. Bernd Tillig vertreten. 

Prof. Bernd Tillig

Unter den vier Themenbereichen ist die Unfallversorgung und die Behandlung von Knochen und Sehnen im diesmal aufgegriffenen Segment "Traumatologie und Stützapparat" enthalten. Die Behandlung des wachsenden Skeletts ist ebenfalls eine Domäne der Kinder- und Jugendchirurgie, ergänzt durch spezialisierte Kinderorthopäden und Kinderunfallchirurgen.

AKADEMIE AM KINDEROPERATIVEN ZENTRUM

Die Orthopädie wird demnächst fachlich mit der Unfallchirurgie verbunden, so wie es seit vielen Jahren im angloamerikanischen Raum erfolgreich etabliert ist. Die kinderoperativen Spezialisten des Donauspitals arbeiten zukunftsorientiert tagtäglich Hand in Hand zum Wohl der Kinder und Jugendlichen.

Die diesjährige Veranstaltung mit dem Schwerpunkt "Traumatologie"  war vollständig ausgebucht.

AKADEMIE AM KINDEROPERATIVEN ZENTRUM

Das Donauspital hat einen überregionalen Schwerpunkt in der operativen Versorgung von Kindern und Jugendlichen. Mehr als 4500 stationäre Patienten im kinderoperativen Bereich werden jährlich in diesem modernsten Spital versorgt und sind auch Anlass, dass es wieder für die größte internationale deutschsprachige Fortbildungsveranstaltung auf dem Gebiet der Kinderchirurgie ausgewählt wurde. Die beispielhaften Rahmenbedingungen der operativen Kinderbehandlung im Donauspital fanden großen Anklang im Kreis der vielen internationalen Veranstaltungsbesucher. Man war sich einig, die Veranstaltung in  der Zukunft auch in der Schweiz stattfinden zu lassen, ein Plan den die Vortragenden Prof. Szavay aus Bern und Prof. Berger aus Bern aktiv begrüßten. 

Die ebenfalls ausgebuchten Workshops ermöglichten im so genannten Hands - on Training, Techniken der Bronchoskopie, der modernsten Osteosyntheseverfahren, sowie der konservativen Frakturbehandlung zu erlernen. Dies wurde durch die exzellente apparative Ausstattung und erfahrene Instruktoren ermöglicht. 
Auch das Management lebensbedrohlicher Krankheitsbilder konnte im Notfallsimulationsworkshop trainiert werden.

AKADEMIE AM KINDEROPERATIVEN ZENTRUM

Gerade die unmittelbare chirurgische Präsenz an dieser Station im Kreis der ausgewogenen interdisziplinären Behandlung (Anästhesie, Pädiatrie, Neonatologie, Kinderchirurgie) ist ein großer Faktor des Erfolges.

AKADEMIE AM KINDEROPERATIVEN ZENTRUM

KINDERVERBRENNUNGSZENTRUM

Unter chirurgischer Leitung versorgen im Donauspital Kinder- und Jugendmediziner die schwerkranken Kinder an der hochgerüsteten Intensivstation, die auch als Ausbildungsstätte approbiert ist. Die Vollklimatisierung und Infrastruktur der Kinderintensivstation des Donauspitals ermöglicht es, OP Bedingungen zu schaffen. Dadurch wird die Kinderintensivstation, die per se auch als Verbrennungsstation ausgelegt ist, den höchsten medizinischen Ansprüchen gerecht.

 

AKADEMIE AM KINDEROPERATIVEN ZENTRUM

Wir weisen darauf hin, dass die 50. Akademie für Kinderchirurgie 2015 mit dem Schwerpunkt Abdomen-Gastrointestinaltrakt unter der Leitung von Prof. Udo Rolle in Frankfurt stattfinden wird.

Den reibungslosen Ablauf dieser 49. internationalen Akademie für Kinderchirurgie ermöglichte der organisierende Kernstab, nämlich Nadine Heumann, Karin Entrich und Dr. Omar Sarsam, unter der Leitung von Prim.Univ.Prof.Dr.hc.Dr. Alexander Rokitansky  der Abteilung für Kinder- und Jugendchirurgie des Donauspitals.

KidsDoc.at
Diese Seite weiterempfehlen:
Bitte beachten Sie: Der Inhalt dieser Seite dient lediglich der Information und ersetzt NICHT DEN ARZTBESUCH!
KINDER-UND JUGENDCHIRURGIE WIEN
(eine Serviceleistung des Vereins für Kinderchirurgie und Kinderchirurgische Intensivmedizin)
Website by berghWerk New Media
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. >> Mehr erfahren.