Kosmetische Hodenprothetik oder Hodenvergrößerung
(Hodenmodellage) mit Macrolane®

Immer wieder ergibt sich bei Schulkindern und Jugendlichen die psychisch belastende Problematik, wenn ein Hoden fehlt (einseitige Anorchie) oder deutlich kleiner angelegt ist. Ein fehlender Hoden kann durch eine durchblutungsstörende Verdrehung des Samenstranges mit daraufhin absterbendem Hodengewebe (Hodentorsion) aber auch im Rahmen einer Tumorbehandlung zustande kommen. Zu kleine Hoden können bei Hodenhochständen (Kryptorchismus; der zu hoch stehende Hoden ist in der Regel kleiner angelegt), aber auch schweren Hodenentzündungen vorkommen (hypoplastischer Hoden, Hodenatrophie). 

Üblicherweise ersetzt der normal angelegte und verbleibende Hoden die Funktion des fehlenden oder zu klein angelegten. Das betrifft einerseits die Spermatogenese und andererseits die Produktion des männlichen Sexualhormones Testosteron.

Ein deutlich zu kleiner, bzw. fehlender Hoden stellt für den jungen Mann eine, nicht zu vernachlässigende, psychische Belastung dar. Aus diesem Grund werden Hodenprothesen aus Kunststoff in verschiedenen Größen angeboten. Dabei ist zu beachten, dass derartige Implantate erst im Rahmen der Pubertät oder danach operativ eingepflanzt werden. Bei diesem Vorgehen ergibt sich leider die Problematik, dass bei längerfristig bestehender Anorchie, beispielsweise seit Geburt oder seit dem Kindesalter, die Weichteile der betroffenen Hodenhälfte nicht adäquat mitwachsen und ausgebildet werden. Diese Situation hat dazu geführt, dass wir nun mit einer speziellen ultraschallgezielten Injektionstechnik in die Hodenhüllen (Tunica vaginalis)  Macrolane® als Hodenersatz (gegebenenfalls auch als Hodenvergrößerung) in ellipsoid kugeliger Form einbringen. Je nach Wachstum kann Macrolane® in mehrmonatigen oder Jahresabständen individuell nachinjiziert werden. Den Umstand, dass man nicht erst bis in den Altersabschnitt der Pubertät zuwartet, sondern schon im Kindes- und Schulalter eine entsprechende symmetrische Hodenform erzielt bewirkt den Vorteil, dass sich die Weichteile des Hodens symmetrisch entwickeln und umgebungsversursachte sowie selbst generierte Minderwertigkeitsgefühle ausbleiben.

Kosmetische Hodenprothetik oder Hodenvergrößerung - (Hodenmodellage) mit Macrolane

Macrolane® ist ein künstlich herbestellter – natürlicher - „gelatriger“ Stoff, vergleichbar der Gelenksflüssigkeit und wird in Stoffwechselvorgänge des Körpers einbezogen. Macrolane® (Zitat) besteht aus der bekannten Füllsubstanz Hyaluronsäure und wird zur Wiederherstellung von fehlendem Volumen und zur Konturierung von Körperarealen verwendet. Die Hyaluronsäure wird mit der von „Q-Med“ patentierten NASHA™-Technologie hergestellt. In weltweit 10 Millionen Anwendungen wurde NASHA bereits in 70 Ländern erfolgreich eingesetzt.

KidsDoc.at
Diese Seite weiterempfehlen:
Bitte beachten Sie: Der Inhalt dieser Seite dient lediglich der Information und ersetzt NICHT DEN ARZTBESUCH!
KINDER-UND JUGENDCHIRURGIE WIEN
(eine Serviceleistung des Vereins für Kinderchirurgie und Kinderchirurgische Intensivmedizin)
Website by berghWerk New Media
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. >> Mehr erfahren.